Bericht:  Edgar Sager vom 30.11.18

"En Abend up Platt" in Aurich-Oldendorf
- Eine Lesung mit Humor und Musik -

"Kiek, noch eenmaal Ubbo" heißt das neueste Buch des plattdeutschen Autoren Ubbo Gerdes. Passend zu dem Titel konnte Gert Garbe vom Kultur- und Heimatverein Großefehn den Schriftsteller bereits zum vierten Mal beim traditionellen "Abend up Platt" begrüßen.

Etwa 50 Zuhörer waren am Freitagabend der Einladung des Vereins in den Gemeindesaal der Aurich-Oldendorfer Kirche gefolgt. "Es soll ein gemütlicher Abend bei Tee und Kuchen werden", wünschte sich Garbe. Es wurde darüber hinaus ein abwechslungsreicher:
Gerdes las von den 24 Geschichten seines Buches überwiegend heitere, aber auch besinnliche Texte. Daneben trug die achtjährige Santje Köster aus der Spetzerfehner Greta-Schoon-Grundschule eine Geschichte von Wilhelmine Siefkes vor. Der zehnjährige Lennard Fecht aus Spetzerfehn, Schüler der 5. Klasse des Gymnasiums Ulricianum, las aus dem Buch "Dit un Dat ut School up Platt" von Renate Geerdes. Beide erhielten wie auch Ubbo Gerdes viel Beifall.

Plattdeutsche Lieder unter anderem von Hannes Flesner trug der Gitarrist und Sänger Holger Aden vor. Das Volkslied "Dat du mien Leevsten büst" wurde von Aden als "norddeutscher Klassiker" angekündigt und alle singen textsicher mit.
"Das war ein rein Fehntjer Abend", sagte Garbe bei seinem Schlusswort: "Alle Akteure haben ihre Wurzeln in Großefehn".

Das Bild zeigt (von links): Holger Aden, Ubbo Gerdes, Lennard Fecht und Jantje Köster.

Fotos: Edgar Sager

Akteure Plattabend

Plattabend1

Plattabend2    Plattabend3

Plattabend4    Plattabend5

Plattabend6    Plattabend7

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.