Kühe haben immer Vorfahrt

Bericht:  Edgar Sager vom 15.01.19

"Kühe haben immer Vorfahrt"

Über seine Studienreise durch das nördliche Indien berichtete der Wiesmoorer Frerich Lienemann auf Einladung des Großefehner Kultur- und Heimatvereins im Bürgerhaus Großefehn. Den etwa 60 Zuhörern vermittelte er in seinem einstündigen Lichtbildervortrag mit dem Thema "Indiens demütige Gesellschaft" Informationen unter anderem zur Wirtschaft, Infrastruktur und Landwirtschaft. Schwerpunkt seiner Ausführungen war jedoch der Einfluss der Religionen auf nahezu alle Lebensbereiche.
Er ging ausführlich auf das Kastenwesen, die Rolle der Frau und die religiösen Besonderheiten ein. "Kühe haben immer Vorfahrt", sagte Lienemann zu den Bildern der Tiere mitten im Großstadtverkehr. Er führte weiter aus, dass das Kastenwesen eigentlich abgeschafft sei, aber auch heute noch massiv auf die Gesellschaft einwirke.
Mit dem Hinduismus sei in der Regel die Unterwürfigkeit in das persönliche Schicksal und die totale Demut der bestimmende Faktor im Leben der meisten Inder. Insbesondere sei das Leben der Frauen von Unterwürfigkeit geprägt.

Lienemann2
Referendar Frerich Lienemann

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok