Nachlese Jazzkonzert 14.08.22

Bericht: Edgar Sager vom 30.08.22

Der traditionelle Jazzfrühschoppen mit der Garden-City-Company am 14. August war ein voller Erfolg.

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause spielte die Band nun schon zum siebten Mal auf Einladung des Kultur- und Heimatvereins auf der Freifläche des Fehnmuseums "Eiland". Mit der breiten Palette ausgewählter Musiktitel durch zahlreiche Stilarten wie Dixieland, New Orleans Jazz und Blues begeisterte die sechsköpfige Band die ca. 130 Zuhörer. Es spielten Manfred Deinert (Saxophon/Klarinette), Hartwig Oldenettel (Piano), Heiner Olech (Schlagzeug/Gesang), Günter Tjards (Bass/Gesang) und Werner Britz (Trompete/Flöte). Nicole Lange trat als Sängerin in Vertretung für Susi Aljets auf.

Finanziell gefördert wurde das Konzert durch Fördermittel aus der "Regionalen Kulturförderung der Ostfriesischen Landschaft". In der Pause informierte Vorstandsmitglied Gert Garbe über den Kultur- und Heimatverein.

Zahlreiche Zuhörer waren mit dem Fahrrad gekommen. "Es sieht hier aus wie ein Freiluft-Fahrradladen", scherzte ein Besucher. Ein anderer meinte: "Das Wetter ist fast zu gut für ein Open-Air-Konzert." Das Wetter übertrieb tatsächlich ein wenig mit etwa 30 Grad, was ein Run auf die wenigen Schattenplätze verursachte.

Für den kulinarischen Teil sorgten das Museumscafé und die Traditionsgemeinschaft des Torfschiffes "Mariechen".

Jazzkonzert22 1 1

Jazzkonzert22 2 2

Jazzkonzert22 3 3

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.