Wallhecken - Vergangenheit und Zukunft
Datum: 24.01.2014

Vortrag im Bürgerhaus
Die Wallhecken gehören zum Landschaftsbild unserer Region. Mit dem Vortrag soll über ihre heutige Gültigkeit zu Nutzen und Wirkung informiert werden. Das Thema dürfte besonders Interessen der Landwirtschaft, der kommunalen Orts- und Landschaftsplanung, der Touristik und die Belange der Hege von Flora und Fauna betreffen.

Ostfriesland hat das dichteste Wallheckennetz in Niedersachsen. Wie haben sie sich hier entwickelt? Was bedeuten sie heute für uns? Welche Vor- und Nachteile haben Landwirte in der Wallheckenlandschaft? Das Wallhecken-Programm Ostfriesland sowie die Arbeit der Schutzgemeinschaft Wallheckenlandschaft Leer e. V. mit dem Wallhecken-Umwelt-Zentrum Ostfriesland (WUZ) werden darüber hinaus in einem Ausblick vorgestellt.

Die Referentin, Dipl.-Ing. Susanne Sander-Seyfert, ist Gründungsmitglied der Wallhecken-Schutzgemeinschaft, hat das WUZ mit aufgebaut und bearbeitet für die Ostfriesische Landschaft das Wallhecken-Programm.

Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Saal im Bürgerhaus Ostgroßefehn, Kanalstraße Süd 54
Eintritt: frei (Anmeldung nicht erforderlich)
Kontakt: Friedrich Freudenberg (04943/2218) oder Gert Garbe (04943/840)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok