Fehngeschichte: Glasindustrie in der Adolphshütte am Großefehnkanal
Datum: 30.03.2012

An diesem plattdeutschen Abend hält Diedrich Cordes (Großefehn) einen Vortrag über seine Forschungsergebnisse zur historischen Glasindustrie in Ostgroßefehn.

In der Gegenwart verdeutlichen mancherorts öffentliche Diskussionen das Bedingungsgefüge zwischen gewerblichen Ansiedlungen und logistischen Angeboten. Diedrich Cordes will aufzeigen, dass diese Zusammenhänge sich auch in der frühen Geschichte Großefehns am Beispiel der Gründung einer Glashüttenindustrie nachweisen lassen. Der Glashüttenweg ist heute vor Ort die einzige sichtbare Erinnerung an ein interessantes Kapitel der Fehntjer Wirtschaftsgeschichte, das mit der Gründung der Glasfabrik durch den damaligen Fehndirektor Arend Hoppe, den Namengeber des Arendshügels, mit geprägt wurde.

Ort: Haus Els bei der Mühle in Ostgroßefehn
Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 4,00 EUR (einschließlich Tee und Gebäck)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.