Eine botanische Wanderung im Hopelser Wald

Auf einem entspannten und erholsamen Waldspaziergang bietet sich die Gelegenheit, ein botanisch interessantes Waldgebiet zu erkunden und dabei viele schöne und seltene Pflanzen zu entdecken. Die von Friedrich Freudenberg geleitete Wanderung führt in den zentralen Teil des Hopelser Waldes. Dort, im Bereich des ehemaligen Klosters Hopels, gibt es noch ein größeres Waldareal mit einem alten Baumbestand aus Eichen, Buchen, Hainbuchen und sonstigen Laubbaumarten. Unter den Bäumen hat sich eine artenreiche Vegetation von Waldbodenpflanzen entwickelt. Im Frühjahr, wenn die Bäume noch nicht belaubt sind, sprießen die Frühblüher aus dem Boden und entfalten dort ihre ganze Blütenpracht. Diesen Wald im Frühjahr zu besuchen, ist ein besonderes Erlebnis.

An der Wanderung kann jeder teilnehmen. Botanische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Eine Anmeldung ist notwendig, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Datum:          Samstag, 13. April 2019, 10.00 Uhr bis max. 12.00 Uhr

Treffpunkt:    Parkplatz gegenüber der Gaststätte Forsthaus Bohnens, Hopelser Str. 51

Kosten:         keine

Anmeldung:  Friedrich Freudenberg: Tel. 04943-2218

Gelbstern
Abb.: Der seltene Gelbstern (ein Frühblüher)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.