Von Ragtime bis Rock“ – ein Jazzkonzert mit den „Bop Cats“ aus Hamburg

Die „Bop Cats“ gelten als eine der bedeutendsten deutschen Jazz-Bands. Sie spielen seit 40 Jahren zusammen und haben durch ihre zahlreichen Auftritte sowie durch Sendungen in Rundfunk und Fernsehen in Deutschland und auch international ihrer großen Spielfreude und Virtuosität hohe Anerkennung und Sympathie erlangt.

Wie der Titel des Konzerts andeutet, begeben sich die vier Musiker Carin Hammerbach (Saxophon) Klaus Berger (Piano) Leif Östergard (Schlagzeug) Manfred Jestel (Bass) auf eine Zeitreise durcplakat bop catsh die Geschichte des Jazz.

Ihr Streifzug beginnt vor über 100 Jahren mit dem Ragtime, dem Vorläufer des Jazz, und es folgen die Stilepochen der New Orleans-Ära, des Swing der Bigbands, des Bebop und des Free Jazz bis hin zum Rock-Jazz unserer Zeit. Für alle Stilepochen werden typische Musikbeispiele gegeben. Dabei handelt es sich überwiegend um Stücke, die allgemein bekannt sind, wie z. B. die Melodien von Cole Porter, George Gershwin oder Cat Stevens. Die Saxophonistin Carin Hammerbacher moderiert das Konzert und gibt interessante Informa-
tionen über die einzelnen Stilepochen und deren wichtigste Vertreter.

Datum:     Samstag, d. 26. Oktober 2019, 17.00 Uhr – 19.00 Uhr
Ort:           Bürgerhaus Großefehn, Kanalstraße Süd 54
Eintritt:    10,00 € (Schüler und Studenten 5,00 €)
Kontakt:   Friedrich Freudenberg Tel.: 04943 - 2218
                 Grete Tornow Tel.: 04943 – 3759

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.