Jazzkonzert auf dem Eiland
Datum: 10.08.2014

Leider muss das Konzert wegen der zu erwartenden Wetterlage ausfallen.

Auch in diesem Jahr bieten wir wieder unser alljährliches Jazzkonzert auf dem Eiland an. Die Garden-City-Company wird in altbewährter Form während unterhaltsamer Stunden für Stimmung sorgen und Frau Maike van Lengen wird uns kulinarisch mit Tee und Kuchen oder kalten Getränken versorgen. Die Traditionsgemeinschaft ?Mariechen" wird für Leckereien vom Grill sorgen.

Beginn: 11.00 Uhr
Ort: Fehnmuseum Eiland in Westgroßefehn, Leerer Landstraße (hinter der Klappbrücke)
Eintritt: 5,00 EUR

Wiesen, Wald und Wallhecken - Eine Fahrradtour durch unsere naturnahe Landschaft
Datum: 07.06.2014
Wir fahren zunächst durch die Wallheckenlandschaft um den Hoogwallsbusch westlich von Aurich-Oldendorf, wo wir verschiedene Typen von Wallhecken kennenlernen. Im Wald Hooge Brinken machen wir Halt an einem kleinen "Waldsee", um den Wald zu Fuß zu erkunden. Anschließend fahren wir durch die weitere Wiesenlandschaft der Flummniederung, wo wir seltene Pflanzen entdecken und Wiesenvögel beobachten können.

Im Museum Eiland machen wir eine Teepause. Die Rückfahrt führt durch die malerische Fehnsiedlung Westgroßefehn zum Langen Rack am Sauteler Kanal vorbei.

Auch Feriengäste sind herzlich willkommen.

Abfahrt: 14.00 Uhr vom alten Bahnhofsvorplatz (vor dem AWO-Heim) Ostgroßefehn
Dauer: 3 - 4 Stunden
Kosten: keine (außer Tee und Kuchen)
Anmeldung: Friedrich Freudenberg 04943/2218
Empfehlung: wetterfeste Kleidung, Fernglas

Busexkursion nach Groningen
Datum: 26.04.2014

Die vielfältigen Verknüpfungen mit unserer Partnergemeinde Pekela bieten uns immer wieder Anregungen für freundschaftliche Erkundungen und lehrreiche Informationen in unserem Nachbarland. Im Rahmen einer Tagesreise besuchen wir Groningen.
Das Exkursionsthema lautet:

In den Niederlanden "Wohnen anders" erleben

Mit sachkundigen Vorträgen wird uns die bekannte Dozentin und Stadtführerin Frau Saskia Reimann auf einer Busrundfahrt in der Stadt - inkl. "koffiepauze" -
die architektonischen Besonderheiten eines modernen Wohnviertels zeigen,
die Möglichkeit zur Realisierung einer Wohngemeinschaft in einer Mehrgenerationen-Wohnanlage vorführen
und durch den Besuch eines neuen Großkrankenhauses den effektreichen Wirkungszusammenhang zwischen Wohnumfeldgestaltung und Zweckbau darstellen.
Die Wahrnehmungen in diesen Themenbereich können unser Verständnis für die fortschrittlichen Leistungen unserer niederländischen Nachbarn in der urbanen Entwicklung und Gestaltung prägen und für unsere Region richtungweisende Denkmodelle offenbaren. Es steht anschließend ausreichend Zeit für einen individuellen Stadtbummel zu Verfügung. Der Bus parkt an der Centralstation. Je nach Interesse können wir in der angrenzenden Innenstadt essen gehen, einkaufen, das berühmte Kunstmuseum oder die Martinikirche besuchen oder ganz allgemein auf dem Markt die Eigentümlichkeiten einer niederländischen Stadt genießen.

Abfahrt: 8.00 Uhr vom Bürgerhaus Ostgroßefehn
Rückkehr: ca. 18.00 Uhr am Bürgerhaus
Kosten: 30,00 EUR inkl. Führung
Anmeldung: Gert Garbe 04943/840 oder Agate Lienemann 04944/9207822

Wallhecken - Vergangenheit und Zukunft
Datum: 24.01.2014

Vortrag im Bürgerhaus
Die Wallhecken gehören zum Landschaftsbild unserer Region. Mit dem Vortrag soll über ihre heutige Gültigkeit zu Nutzen und Wirkung informiert werden. Das Thema dürfte besonders Interessen der Landwirtschaft, der kommunalen Orts- und Landschaftsplanung, der Touristik und die Belange der Hege von Flora und Fauna betreffen.

Ostfriesland hat das dichteste Wallheckennetz in Niedersachsen. Wie haben sie sich hier entwickelt? Was bedeuten sie heute für uns? Welche Vor- und Nachteile haben Landwirte in der Wallheckenlandschaft? Das Wallhecken-Programm Ostfriesland sowie die Arbeit der Schutzgemeinschaft Wallheckenlandschaft Leer e. V. mit dem Wallhecken-Umwelt-Zentrum Ostfriesland (WUZ) werden darüber hinaus in einem Ausblick vorgestellt.

Die Referentin, Dipl.-Ing. Susanne Sander-Seyfert, ist Gründungsmitglied der Wallhecken-Schutzgemeinschaft, hat das WUZ mit aufgebaut und bearbeitet für die Ostfriesische Landschaft das Wallhecken-Programm.

Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Saal im Bürgerhaus Ostgroßefehn, Kanalstraße Süd 54
Eintritt: frei (Anmeldung nicht erforderlich)
Kontakt: Friedrich Freudenberg (04943/2218) oder Gert Garbe (04943/840)

Ein Abend up Platt mit Ubbo Gerdes
Datum: 14.11.2014

Ubbo Gerdes wohnt in Aurich-Wallinghausen. Seit 1978 schreibt er in plattdeutscher Sprache Theater- und Hörspiele sowie Kurzgeschichten für Zeitungen und Radio. Von ihm sind mehrere Bücher erschienen. Ubbo Gerdes ist Mitglied im Arbeitskreis Ostfriesischer Autorinnen und Autoren und im Oldenburger Schrieverkring. Vielen Freunden der plattdeutschen Sprache ist er bekannt von der Radiosendung "Hör mal'n beten to" und vom Literatur-Telefon, das er über 10 Jahre geleitet hat. Die Lesung trägt den Titel "Kiek um di to". Der Autor liest dazu heitere und besinnliche Geschichten aus dem Alltagsleben seiner Mitmenschen und zu persönlichen Erlebnissen.
Das Gesangsduo "Annegret und Hansi" begleitet die Lesungen musikalisch.
Beginn: 20.00 Uhr (bis ca. 22.00 Uhr)
Ort: Haus Els, Ostgroßefehn, an der Mühle
Eintritt: 3,00 EUR (einschl. Tee und Kuchen)

Besinnlich und fröhlich: Ubbo Gerdes las Geschichten mit Tiefgang
"Kiek um di to" war das erste Buch des Auricher Autoren Ubbo Gerdes und auch das Motto des "Abends up Platt", den der Großefehner Kultur- und Heimatverein am Freitagabend veranstaltete. Gert Garbe vom Vereinsvorstand konnte etwa 40 Zuhörer im Haus Els in Ostgroßefehn begrüßen.
"Wir können uns auf besinnliche und heitere plattdeutsche Geschichten aus dem Alltagsleben freuen", kündigte Garbe an. Gerdes beherrsche insbesondere die "Kunst des ersten Satzes", mit der er zum Weiterlesen und Weiterhören reize.
Das Auricher Gesangsduo Annegret und Hansi ergänzte die Texte mit plattdeutschen Liedern. Schwerpunkt waren Werke des verstorbenen ostfriesischen Liedermachers Hannes Flesner, mit dem Hans Janssen musikalisch zusammengearbeit hatte.
"Wir wollen besinnlich anfangen und fröhlich aufhören", erläuterte Gerdes seine Gestaltung des Abends. Er las mit beeindruckender Vortragskunst aus seinem vor 25 Jahren erschienenen ersten Buch und aus seinem Fundus neuerer Texte. "Das sind Geschichten mit Tiefgang", meinte ein Zuhörer in der Teepause.
Mit Sprichwörtern und Redensarten aus seiner umfangreichen Sammlung begann und beendete Gerdes seine Lesung. Das Publikum bedankte sich mit herzlichem Beifall bei den Mitwirkenden. Garbe überreichte Präsente als Dank des Vereins.

  • 10-dsc0193-14-11-14
  • 10-dsc0198-14-11-14
  • 10-dsc0199-14-11-14
  • 10-dsc0204-14-11-14
  • 10-dsc0205-14-11-14
  • 10-plattdtabend-14-11-14

Simple Image Gallery Extended

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.